amedes

WIR HELFEN IHNEN GERN.
RUFEN SIE UNS AN.

0800-0-amedes

zur Kontaktseite

Qualitätsmanagement


Einen wesentlichen Beitrag zur Behandlung und Versorgung der Patienten leisten die Ergebnisse aus den amedes-Laboren. Deswegen hat die Qualität unserer Laborergebnisse einen hohen Stellenwert und ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Im Vordergrund steht die ständige Verbesserung der Qualität unseres Service zur Unterstützung der reibungslosen Abläufe in der Praxis und Klinik sowie Weiterentwicklung unserer diagnostischen Qualität zum Wohle der Patienten.

Unsere QM-Beauftragten kümmern sich im Rahmen unserer freiwilligen Selbstverpflichtung um die Einhaltung aller wachsenden Verfahren unseres QMS (Qualitätsmanagementsystem) sowie um die Umsetzung von DIN-Normen, gesetzlichen Rahmenbedingungen und allen weiteren zertifizierbaren Qualitätsricht- und Leitlinien.

Um unseren selbst auferlegten hohen Qualitätsansprüchen stets umfassend gerecht zu werden, gehören zu unserem QMS nicht nur interne und externe Qualitätskontrollen der Analytik, sondern auch die regelmäßigen Durchführungen einer Vielzahl interner Audits zur Qualitätssicherung von Prozessabläufen und Diagnostik.

Die Anerkennung der Qualität in unseren medizinischen Laboren erfolgt im Rahmen unserer Zertifizierung und Akkreditierung durch die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH), der PÜG und im Bereich der speziellen Pränataldiagnostik durch die Fetal Medicine Foundation Deutschland (FMF-D).

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen zum Themenbereich "Qualitätsmanagement" wünschen, wenden Sie sich bitte an

Dr. med. Philip Düwel
Bereichsleiter Prozess- und Qualitätsmanagement
Telefon 040.33 44 11 - 9640
philip.duewel(at)amedes-group.com

Medizinproduktesicherheit


Die Beauftragte für Medizinproduktesicherheit in der amedes-Gruppe erreichen Sie unter:

Alexandra Horvath
alexandra.horvath(at)amedes-group.com

amedes in Zahlen

  • 3.500 Mitarbeiter
  • 60 Labore und Praxen bundesweit
  • 350 Fachärzte und wissenschaftliche Mitarbeiter
  • >150.000 Proben täglich