Hepatitis, akute

Eine Hepatitis D Virus Infektion ist nur in Gegenwart des Hepatitis B Helfervirus möglich.

Diagnose:

1. Antikörpernachweis

2. Antigennachweis

Prophylaxe: eine Vakzine oder spezifisches Immunglobulin sind nicht verfügbar, Impfung gegen HBV

Therapie: symptomatisch

Krankheitsbild und Epidemiologie:

Defektes Virus mit HBsAG-Hülle, immer mit HBV assoziiert (Helfervirus). Das Delta-Virus wird - mit einer Häufung im Mittelmeerraum - weltweit beobachtet. Übertragungswege wie bei Hepatitis B, entweder gleichzeitig oder als Superinfektion; das Virus verschwindet nach der Überwindung einer HBV-Infektion bei Abwesenheit des HBV. Inkubationszeit 14 bis 70 Tage, plötzlicher Transaminasenanstieg im Verlauf einer chronischen Hepatitis B mit fulminanten Verlaufsformen.

Schwangerschaft: in seltenen Fällen Übertragung intrauterin möglich, kein negativer Einfluß auf den Schwangerschaftsverlauf.

Neugeborenes: perinatale Infektion zusammen mit HBV möglich. , Eine Hepatitis D Virus Infektion ist nur in Gegenwart des Hepatitis B Helfervirus möglich.

Diagnose:

1. Antikörpernachweis

2. Antigennachweis

Prophylaxe: eine Vakzine oder spezifisches Immunglobulin sind nicht verfügbar, Impfung gegen HBV

Therapie: symptomatisch

Krankheitsbild und Epidemiologie:

Defektes Virus mit HBsAG-Hülle, immer mit HBV assoziiert (Helfervirus). Das Delta-Virus wird - mit einer Häufung im Mittelmeerraum - weltweit beobachtet. Übertragungswege wie bei Hepatitis B, entweder gleichzeitig oder als Superinfektion; das Virus verschwindet nach der Überwindung einer HBV-Infektion bei Abwesenheit des HBV. Inkubationszeit 14 bis 70 Tage, plötzlicher Transaminasenanstieg im Verlauf einer chronischen Hepatitis B mit fulminanten Verlaufsformen.

Schwangerschaft: in seltenen Fällen Übertragung intrauterin möglich, kein negativer Einfluß auf den Schwangerschaftsverlauf.

Neugeborenes: perinatale Infektion zusammen mit HBV möglich.