Seiten

Veranstaltungen

Aktuelles

Ausnahmekennziffern und Wirtschaftlichkeitsbonus

Um das Wirtschaftlichkeitsgebot bei der Veranlassung von Laboruntersuchungen besser umsetzen zu können, wurde 2018 für niedergelassene Ärzte die Struktur von Laborbudget, Wirtschaftlichkeitsbonus und die Systematik der Ausnahmekennziffern (AKZ) neu strukturiert.1

    Damit der individuelle Wirtschaftlichkeitsbonus ohne Qualitätseinschränkung gewährleistet bleibt sowie das Laborbudget nicht belastet wird, ist die konsequente Angabe zutreffender AKZ wichtig. Im Behandlungsfall können mehrere AKZ gültig sein und angegeben werden. Aktuell gibt es im einheitlichen Bewertungsmaßstab siebzehn relevante AKZ, denen jeweils unterschiedliche Gebührenordnungspositionen (GOP) und damit Laboruntersuchungen zugeordnet sind (s. Beispiel).

    Neben den AKZ existieren aktuell einige Untersuchungen, wie etwa die GOP 32779 (SARS-CoV-2-Antigentest, 10,80 €) oder die GOP 32816 (SARS-CoV2-PCR 35,00 €), die extrabudgetär vergütet werden und damit weder Laborbudget noch Wirtschaftlichkeitsbonus belasten.

    Bei meldepflichtigen Erkrankungen, z.B. Masern, Hepatitiden oder Pertussis (§§ 6,7 IfSG) darf bereits bei Verdacht bzw. bei der differentialdiagnostischen Abklärung die AKZ 32006 angesetzt werden.

    Die Dokumentation der AKZ erfolgt ausschließlich in der Praxissoftware (AIS). Mit der Quartalsabrechnung werden die AKZ an die Kassenärztliche Vereinigung übermittelt. Eine Regressgefahr besteht derzeit nicht.1

    Beispiel AKZ 32004

    Diagnostik zur Bestimmung der notwendigen Dauer, Dosierung und Art eines gegebenenfalls erforderlichen Antibiotikums vor Einleitung einer Antibiotikatherapie oder bei persistierender Symptomatik vor erneuter Verordnung.

    Achtung: Bei Angabe der 32004 sollten eine Resistenzbestimmung bzw. ein Antibiogramm mitangefordert werden.

    Kennziffer 32004 (Stand: Q2 2022)1

    Zugehörige GOPBeschreibung der GOPen€-Wert
    32151Kulturelle bakteriologische und/oder mykologische Untersuchung.1,15 €
    32459Procalcitonin (PCT).9,60 €
    32720Urinuntersuchung - Kulturelle Untersuchung auf ätiologisch relevante Bakterien.5,50 €
    32721Sputum-, Bronchialsekretuntersuchung.7,20 €
    32722Stuhluntersuchung I - Kulturelle Untersuchung auf ätiologisch relevante Bakterien.8,00 €
    32723Stuhluntersuchung II - Kulturelle Untersuchung auf ätiologisch relevante Bakterien.10,70 €
    32724Blutkultur, aerob oder anaerob.11,70 €
    32725Untersuchung von Liquor, Punktat, Biopsie, Bronchiallavage, Exzidat.9,40 €
    32726Untersuchung eines Abstrichs, Exsudats, Sekrets I.6,40 €
    32727Untersuchung eines Abstrichs, Exsudats, Sekrets II.8,50 €
    32750Differenzierung gezüchteter Bakterien mittels Antiseren.3,90 €
    32759Differenzierung von in Reinkultur gezüchteten Bakterien mittels MALDI-TOF- Massenspektrometrie.6,59 €
    32760Bakterienreinkultur – Differenzierung, bis zu 3 Reaktionen.3,60 €
    32761Bakterienreinkultur – Differenzierung, mind. 4 Reaktionen.5,30 €
    32762Bakterienreinkultur – Differenzierung, mind. 10 Reaktionen.8,80 €
    32763Differenzierung von strikten Anaerobiern.13,30 €
    32772Empfindlichkeitsprüfungen grampositiver Bakterien nach EUCAST oder CLSI.6,93 €
    32773Empfindlichkeitsprüfungen grampositiver Bakterien nach EUCAST oder CLSI.6,93 €
    32774Zuschlag zu der Gebührenordnungsposition 32772 bei gramnegativen Bakterien für die Durchführung von phänotypischen Bestätigungstesten bei Multiresistenz.8,50 €
    32775Zuschlag zu der Gebührenordnungsposition 32773 bei grampositiven Bakterien für die Durchführung von phänotypischen Bestätigungstesten bei Multiresistenz.8,50 €

     


    Quellen

    1. Kassenärztliche Bundesvereinigung (2022): Einheitlicher Bewertungsmaßstab (EBM). Stand: 2. Quartal 2022. Verfügbar unter: https://www.kbv.de/html/arztgruppen_ebm.php